Aktuelles

Ende des Rennjahres 2017….

gepostet am 12.10.17

Mit einer guten Form und sehr zuversichtlich fuhr ich zur WM im Zeitfahren ins norwegischen Bergen, eine Strecke die mir liegen müsste. Ich konnte jedoch an diesen Tag meine Leistung […]

Pro Ötztaler 5500

gepostet am 04.09.17

217 km, 4 Pässe 5500 hm, der „Pro Ötztaler 5500“, eines der härtesten Eintagesrennen mit sehr starken Mitstreitern. Zu diesem Rennen kommen keine Sprinter oder Allroundfahrer, sondern nur sehr starke […]

Mit einem Sieg zum nächsten Saison Highlight

gepostet am 05.08.17

Am 22.07.2017,vor dem Welser Innenstadtkriterium, hatte ich nochmals die Möglichkeit bei den Erlauftaler-Radporttagen mit meinem Team teilzunehmen. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte ich mich, zu Rennmitte, mit 4 Fahrern vom Hauptfeld […]

Versöhnlicher Abschluss der Ö – Tour

gepostet am 08.07.17

Gut vorbereitet ging ich in die diesjährige Österreichrundfahrt. Bereits bei der 1. Etappe wurde ich in einen Sturz verwickelt und durch den extremen Wind war es mir nicht mehr möglich […]

Vorbereitung für die Ö-Tour

gepostet am 26.06.17

Nach einer erfolgreichen Internationalen OÖ Rundfahrt Anfang Juni, wo wir in der Gesamtwertung die ersten 3.Plätze (1. Rabitsch, 2. Zoidl und 3. Eibegger) für uns entscheiden konnten, bereitete ich mich […]

Ende des Rennjahres 2017….

gepostet am 12.10.17

Mit einer guten Form und sehr zuversichtlich fuhr ich zur WM im Zeitfahren ins norwegischen Bergen, eine Strecke die mir liegen müsste. Ich konnte jedoch an diesen Tag meine Leistung nicht abrufen. Dazu kam das Wetter, das mein Ergebnis noch schlechter aussehen ließ. Etwas enttäuscht fuhr ich nach Hause. Zur Zeit lege ich eine kleine Trainingspause ein und genieße das Familienleben mit meiner kleinen Tochter. In einigen Wochen werde ich mich wieder für das nächste Radjahr vorbereiten. Ich möchte mich bei den Fans, Sponsoren und bei meiner Mannschaft recht herzlich bedanken. Ergebnisse 2017 44 Internationale Rennen Ergebnisse: http://www.procyclingstats.com/rider.php?id=135110 5 Nationale Rennen 3 x 1 Platz, 1 x 2 Platz, 1x 4. Platz

zurück zur Übersicht

Pro Ötztaler 5500

gepostet am 04.09.17

217 km, 4 Pässe 5500 hm, der „Pro Ötztaler 5500“, eines der härtesten Eintagesrennen mit sehr starken Mitstreitern. Zu diesem Rennen kommen keine Sprinter oder Allroundfahrer, sondern nur sehr starke Bergfahrer. Ich musste mit meinen Kräften sehr sorgsam umgehen,was mir bis kurz vor dem Rennende auch gelang. Mit einer kurzen Attacke versuchte ich vom Feld weg zu kommen, aber das sehr gut besetzte Orica–Team konterte immer wieder. So erkannte ich, dass ich in der Endphase mein eigenes Tempo gehen musste um mir die Körner für den Sprint zu sparen. In einem beherzten Sprint gelang es mir aus der Verfolgergruppe den 5. Platz zu erreichen. Erschöpft, wie selten nach einem Rennen, kam ich mit einem Rückstand von über 3 Minuten als bester Österreicher hinter dem Sieger Roman Kreuziger ins Ziel.

zurück zur Übersicht

Mit einem Sieg zum nächsten Saison Highlight

gepostet am 05.08.17

Am 22.07.2017,vor dem Welser Innenstadtkriterium, hatte ich nochmals die Möglichkeit bei den Erlauftaler-Radporttagen mit meinem Team teilzunehmen. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte ich mich, zu Rennmitte, mit 4 Fahrern vom Hauptfeld absetzen und wir bauten unseren Vorsprung sukzessive auf fast fünf Minuten aus.Nach einem kurzen Antritt, rund drei Kilometer vor dem Ziel, gelang es mir mich von den restlichen Fluchtgefährten abzusetzen und das Rennen zu gewinnen. Das Innenstadtkriterium war wieder eine tolle PR Veranstaltung für den Radsport, das leider, sowie auch in den letzten Jahren, durch sehr starken Regen beeinflusst wurde. Unser Team konnte durch Markus Eibegger (2.Platz) einen Podestplatz einfahren. Mein nächstes Saison Highlight ist im Zeitraum 10 08 – 13 08 2017 über 562,6 km die Czech Cycling Tour.

zurück zur Übersicht

Versöhnlicher Abschluss der Ö – Tour

gepostet am 08.07.17

Gut vorbereitet ging ich in die diesjährige Österreichrundfahrt. Bereits bei der 1. Etappe wurde ich in einen Sturz verwickelt und durch den extremen Wind war es mir nicht mehr möglich an die Spitze aufzuschließen. Diesen Rückstand von 1:55 konnte ich dann bis zur Etappe auf das Kitzbühlerhorn halten. Vielleicht etwas zu übermotiviert, explodierte ich in der Anfangsphase der Bergauffahrt und konnte mich leider nicht mehr erholen, daher kam ich mit einem relativ hohen Rückstand ins Ziel. Enttäuscht, meine gesteckten Ziele nicht erreicht zu haben, beschloss ich, bei der Königsetappe über den Großglockner „all in“ zu gehen. Ich wollte mir, als auch meinen Fans zeigen,dass meine Form für diese Rundfahrt gestimmt hätte. Leider hat mich das Glück ein bisschen in Stich gelassen. Ich kam sowohl am Hochtor, als auch im Ziel in St. Johann Alpendorf, als 2. ins Ziel. Es freut mich, dass mit Stefan Denifl wieder ein Österreicher diese Rundfahrt gewonnen hat und auch er für den österreichischen Radsport ein Zeichen gesetzt hat. Danke an alle Fans, die mich diese Woche so unterstützt haben.

zurück zur Übersicht

Vorbereitung für die Ö-Tour

gepostet am 26.06.17

Nach einer erfolgreichen Internationalen OÖ Rundfahrt Anfang Juni, wo wir in der Gesamtwertung die ersten 3.Plätze (1. Rabitsch, 2. Zoidl und 3. Eibegger) für uns entscheiden konnten, bereitete ich mich sehr optimistisch auf die österreichischen Meisterschaften vor. Leider konnte ich bei beiden Rennen (EZF und Straße) nur den 4. Rang erreichen.  Auch wenn das Ergebnis etwas anderes zeigt, bin ich mir sicher, dass meine Form für die Ö-Tour stimmt. In Salzburg und Tirol habe ich mich sehr gut und intensiv vorbereitet. Wir sehen uns bei der Ö-Tour.

zurück zur Übersicht

Termine